Lieferzeiten E-Auto – Damit können Sie rechnen

  •  

  •  

Lesedauer: 5 Minuten
Lieferzeiten von E-Autos Beitragsbild

Wieso sind eigentlich die Lieferzeiten bei Elektroautos so lang? E-Autos erfreuen sich immer steigender Beliebtheit. Laut einer Erhebung von Statista können sich über die Hälfte aller Deutschen vorstellen, in den nächsten Jahren ein Elektrofahrzeug zu kaufen.Darüber hinaus sind in den letzten zwei Jahren zudem die Zulassungen erheblich gestiegen. Von knapp 36.000 im Jahr 2018 hin zu 267.000 im Zeitraum von Januar bis Oktober 2021. Allerdings wird vielen dabei aufgefallen sein, dass es gar nicht so einfach ist, zügig an ein Elektroauto zu kommen. Die Nachfrage kann offensichtlich nicht direkt erfüllt werden. Der Fuhrparkmanager Stefan Jacob von SachsenEnergie stand uns für unsere Fragen zum Thema Lieferzeiten E-Auto gerne zur Verfügung und konnte uns mit seiner Expertise weiterhelfen. Wir erklären Ihnen, wie es zu den momentanen Elektroautolieferzeiten kommt und mit welcher Wartezeit Sie bei den verschiedenen E-Auto-Modellen rechnen müssen.

Lieferzeiten E-Auto

Stefan Jacob, Fuhrparkmanager bei SachsenEnergie

AKTUELLE LIEFERZEITEN ELEKTROAUTO – WIE LANGE MÜSSEN SIE WARTEN?

Zur Übersicht der E-Auto-Lieferzeiten haben wir für Sie die aktuellen Lieferzeiten der verschiedenen Modelle zusammengetragen. Die Spannweite ist dabei sehr groß. Von 2 Monaten beim Tesla Model Y bis hin zu 12-15 Monaten beim Audi Q4 e-tron. Infolgedessen ist die Entscheidung, welches Modell es am Ende wird, also nicht nur vom Auto selbst abhängig, sondern kann je nach eigenem Bedarf von der Lieferzeit beeinflusst werden.

Übersicht über aktuelle E-Auto Lieferzeiten von verschiedenen Modellen via Carwow:

Lieferzeiten für Elektroautos

Modell Lieferzeit Angebote ab
Tesla Model 3 3-4 Monate 36.970 €
VW ID.3 9-12 Monate 21.925 €
Polestar 2 3-4 Monate 36.930 €
KIA EV6 10 Monate 31.466 €
Renault ZOE 6 Monate 18.210 €
Cupra Born 3 Monate 28.127 €
pel Corsa-e 4 Monate 18.324 €
VW ID.4 10-12 Monate 27.581 €
VW ID.4 GTX 10-12 Monate 42.380 €
Dacia Spring 9 Monate 11.569 €
Hyundai Ioniq 5 6-8 Monate 30.706 €
Skoda Enyaq iV 7-9 Monate 22.376 €
Hyundai Kona
Elektro
4-6 Monate 22.863 €
Renault Twingo
Electric
6 Monate 12.985 €
Opel Mokka-e 4 Monate 23.333 €
Tesla Model S 7-8 Monate 97.970 €
Tesla Model X 12 Monate 106.970 €
Tesla Model Y/td> 7-8 Monate 52.970 €
BMW i3 4 Monate 24.379 €
BMW i4 8 Monate 44.079 €
BMW i4 M50 10 Monate 53.256 €
BMW iX 8 Monate 69.692 €
BMW iX3 8 Monate 50.396 €
Mercedes-Benz EQA 8 Monate
Mercedes-Benz EQB 2 Monate
Audi Q4 e-tron 7 Monate 27.329 €
Audi Q4
Sportback e-tron
7 Monate 29.049
Ford Mustang
Mach-E
7-8 Monate 38.020 €
smart EQ fortwo 8-9 Monate 11.324 €
MINI Cooper
SE 3-Türer
8 Monate 20.989 €
KIA e-Niro 10 Monate 22.588 €
Peugeot e-208 3 Monate 20.683 €
Citroen e-Berlingo 4,5 Monate 29.702 €
Citroen e-C4 5 Monate 24.689 €
Hyundai
IONIQ Elektro
4-6 Monate 23.200 €
Honda e 5-6 Monate 24.423 €
Kia e-Soul 10 Monate 21.431 €
Peugeot e-2008 4 Monate 25.452 €
Audi e-tron 5 Monate 51.062 €
Audi e-tron S 5 Monate 72.234 €
Audi e-tron S
Sportback
5 Monate 74.042 €
Mercedes EQC 11 Monate
Audi e-tron Sportback 5 Monate 52.954 €
Audi e-tron GT 8 Monate 88.759 €
Audi RS e-tron GT 8 Monate 119.840 €
Jaguar I-Pace 4 Monate 59.091 €
Porsche Taycan 3 Monate 76.851 €
Porsche Taycan
Cross Turismo/td>
3 Monate 86.797 €
Mazda MX-30 4-5 Monate 22.831 €
Nissan Leaf 6 Monate 19.169 €
Fiat 500 Elektro 3 Monate 14.173 €
Opel Zafira-e Life 4 Monate 34.688 €
Opel Combo-e Life 6 Monate 24.497 €
Citroen
e-SpaceTourer
5 Monate 37.127 €
Citroen
e-Jumpy Kombi
4 Monate 35.684 €
Toyota ProaceElectric 5-6 Monate 32.218 €
Toyota Proace Verso
Electric
5-6 Monate 50.564 €
Peugeot e-Rifter 5,5 Monate 25.151 €
Peugeot e-Traveller 4,5 Monate 37.193 €
Peugeot e-Expert
Kastenwagen
7 Monate 28.572 €
Peugeot
e-Expert Kombi
4 Monate 34.242 €
DS 3 Crossback
Elektro
5 Monate 28.878 €
smart EQ fortwo
Cabrio
8-9 Monate 14.356 €
smart EQ forfour Nicht bestellbar 11.938 €
Renault Kangoo Z.E. 6 Monate 22.583 €
Fiat E-Ducato
Kastenwagen
5 Monate 50.703 €
Fiat E-Ducato Kombi 5 Monate 51.836 €
Mercedes-Benz EQV 5 Monate
Mercedes-Benz
eVito Tourer
5 Monate
Mercedes-Benz EQS keine Angabe
VW e-Crafter
Kastenwagen
5 Monate 43.896 €
Volvo XC40 Recharge
Pure Electric
5 Monate
(Frontantrieb)
7 Monate
(Allradantrieb)
Volvo C40 Recharge 5 Monate
VW e-up! Nicht bestellbar
SEAT Mii electric Nicht bestellbar
Skoda CITIGOe iV Nicht bestellbar
VW e-Golf Nicht bestellbar
Citroen C-Zero Nicht bestellbar
Peugeot iOn Nicht bestellbar

Quelle: Carwow (Stand 16.12.2021)

Folglich ist ein gutes halbes Jahr also momentan eher die Regel als die Ausnahme, wenn es um Lieferzeiten von E-Autos geht. Woran liegt das?

Ursachen für die langen Lieferzeiten

Es gibt drei Hauptgründe für die lange Lieferzeit: die Corona Pandemie, weltweite Chipknappheit und die nicht ausreichenden Produktionsressourcen. Pandemiebedingt wurden Kapazitäten in fast allen Bereichen reduziert, was sich auf die Lieferketten ausgewirkt hat. So gestaltet sich beispielsweise die Versorgung mit Teilen und Batterie-Komponenten schwieriger als sonst. Ein weiterer Grund ist die weltweite Chipknappheit. Auch hier wurden die Kapazitäten durch die Pandemielage eher verringert als vergrößert. Währenddessen ist die Nachfrage nach Geräten, die Mikrochips benötigen, höher denn je. Die gesteigerte Nachfrage nach Elektroautos spielt hier eine große Rolle, aber nicht die alleinige. Auch Unterhaltungselektronik, Medizintechnik und Kommunikationstechnik wie etwa um Unternehmen auf Homeoffice umzustellen, sind treibende Kräfte. Auch die Automobilindustrie hat mit der hohen Nachfrage so ihre Probleme. Die Konjunkturpakete funktionieren ausgezeichnet, leider war ein schnelles Hochfahren der Produktionslinien nicht in dem benötigten Maße möglich. Die langen Lieferzeiten sind also nicht auf ein einziges Problem zurückzuführen. Sie sind vielmehr das Ergebnis mehrerer unterschiedlicher Ursachen aus verschiedenen Bereichen. Doch gibt es Möglichkeiten, wie Sie doch noch kurzfristig an ein neues E-Auto kommen?

„Ein häufiges Missverständnis ist, dass nicht ausreichend Produktionslinien auf E-Mobilität umgestellt wurden. Die Produktion von E-Fahrzeugen läuft aber teilweise auf den gleichen Bändern wie die von Verbrennern. Es mangelt also vielmehr generell an Produktionsressourcen. Sogar wir als Großkunde bekommen keine spezifischen Informationen zu den Lieferverzögerungen von unseren Fahrzeughändlern."

Stefan Jacob

So bekommen Sie doch noch kurzfristig ein neues E-Auto

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Sie doch noch an ein neues E-Auto kommen können. Nicht jedes Modell leidet unter den langen E-Auto-Lieferzeiten. Die folgenden Modelle sind in unter 3 Monaten lieferbar:

 

Cupra Born: 3 Monate

Opel Mokka-e: 3 Monate

Peugeot e-208: 3 Monate

Peugeot e-2008: 3 Monate

Porsche Taycan: 3 Monate

Porsche Taycan Cross Turismo: 3 Monate

Tesla Model Y: 2 Monate

 

Immer noch eine lange Wartezeit, wenn man endlich sein neues Elektroauto fahren will, aber definitiv verschmerzbar. Wenn Sie eine Wartezeit von 6 Monaten für annehmbar halten, haben Sie sogar die Wahl aus über der Hälfte aller Modelle. Sollten Sie ein anderes Modell ins Auge gefasst haben oder die Wartezeit weiter verkürzen wollen, lohnt sich die Recherche. Viele Anbieter haben Bestände aus vorkonfigurierten, lagernden Fahrzeugen oder spezielle Leasingkontingente, bei denen Sie fündig werden könnten. Solange Ihre Vorstellungen bei der Ausstattung nicht allzu spezifisch sind, können Sie Glück haben. So könnten Sie auch innerhalb weniger Tage/Wochen Besitzer eines Elektroautos werden. Zudem gibt es auch das E-Auto Abo, eine Alternative die nicht jeder kennt. Ähnlich wie dem Leasing sind Sie hier nicht eigentlicher Besitzer des Elektroautos, können es aber gegen eine Gebühr nutzen. Dabei fällt allerdings keine Anzahlung oder ein Restwertausgleich an. Zudem ist es viel flexibler als ein Leasing, viele Abos können spontan abgeschlossen und monatlich wieder gekündigt werden. Falls ein E-Auto-Abo keine längerfristige Alternative für Sie ist, so kann es Ihnen dennoch helfen, die Wartezeit auf Ihr Wunschmodell zu überbrücken.

„Aktuell ist eine Besserung beim Thema Lieferzeiten von Elektroautos nicht absehbar. Der Umstieg auf andere Modelle ist für unser Unternehmen nicht so einfach, zum Einen wegen mittelfristiger Lieferabkommen und zu Anderen wegen der (Nicht-)Eignung bestimmter Modelle für den entsprechenden Einsatzzweck."

Stefan Jacob

FAZIT Lieferzeiten E-Auto: Keine Rückkehr zur Normalität absehbar

Die aktuellen Lieferzeiten für Elektroautos sind lang. Sechs Monate und mehr sind eher Regel als Ausnahme. Zwar gehen diese langen Wartezeiten auf verständliche Probleme zurück, mit ein paar Tricks von uns können Sie sie trotzdem umgehen. Auch wenn sich einer der drei Hauptgründe bessert, wird der Chipmangel laut Einschätzung von Experten mindestens bis in das Jahr 2022 anhalten, vielleicht auch länger. Es ist also nicht genau absehbar, wann sich die Lieferzeiten beim Elektroauto wieder normalisieren werden. Davon sollten Sie sich in Ihrem Enthusiasmus für Elektromobilität nicht ausbremsen lassen.

Nutzen Sie bei Interesse in jedem Fall die Möglichkeit einer persönlichen Beratung vor Ort.

Jetzt kostenfrei unser Whitepaper zur
Elektrifizierung Ihres Fuhrparks herunterladen!

+ Jetzt neu inkl. Factsheet zur Förderung
Ein Beitrag von Marcel Duparré

Beitrag teilen

Leitfaden zum umschalten

Unser Leitfaden

zum Umschalten

Alles was Sie wissen müssen über Förderungen,
Kosten, Best Practice und mehr …

Unser Leitfaden

zum Umschalten

Alles was Sie wissen müssen über Förderungen,
Kosten, Best Practice und mehr …

Leitfaden zum umschalten

Impressum

Datenschutz