Elektroauto Leasing: Gewerblich elektrisch fahren lohnt sich!

  •  

  •  

Lesedauer: 5 Minuten
Titelbild-E-Auto-Leasen

Lohnt sich das gewerbliche Elektroauto Leasing wirklich? Wir haben nachgefragt! In diesem Artikel erfahren Sie, welche technischen Vorteile Sie durch ein Elektroauto Leasing haben, wie Sie bares Geld sparen können und welche Förderungen Sie nutzen sollten.

Inhaltsverzeichnis

Elektroautos sind nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) zunehmend attraktiv. Viele Vorteile sprechen für die elektrische Ergänzung des betriebseigenen Fuhrparks: Die positive Wahrnehmung als nachhaltig und modern, die Kostenersparnis durch Nutzung der attraktiven Elektroauto Förderungen und die Möglichkeit, E-Autos im Rahmen eines umfassenden Energiekonzepts in das Unternehmen zu integrieren. Doch wenn man vor der Entscheidung steht, ob man das E-Auto lieber leasen oder kaufen soll, fehlt es oft an eigener Erfahrung. Ist also ein Elektroauto Leasing gewerblich betrachtet eine gute Idee? Wir haben mit einer erfahrenen Verkaufsberaterin über die Vor- und Nachteile gesprochen und erklären Ihnen, wie Sie beim Leasing eines E-Autos von Förderungen und Konditionen profitieren können.

Elektroauto kaufen oder leasen – Was ist sinnvoll?

Um diese Frage zu beantworten, haben wir mit der Automobilverkäuferin und Expertin für die Elektro-Sparte „Z.E.“, Heike Köhler-Klose, von der Schneider Gruppe in Chemnitz gesprochen.

„Sinnvoll ist es eher, das Elektroauto zu leasen statt zu kaufen“, führt die Verkäuferin an. Je nach Leasingzeitraum profitiert man so beispielsweise alle 36 Monate von Fahrzeugtypen der neuesten Generation. „Der Elektroauto-Markt ist sehr bewegt, die Technologie entwickelt sich rasant. Das ist vergleichbar mit einem Smartphone, wo das aktuelle Modell nach wenigen Jahren bereits nicht mehr mithalten kann“, ergänzt die Elektroauto-Beraterin.

Technologisch immer am Ball zu bleiben lohnt sich durch die schnelle Entwicklung besonders. Viele Unternehmen schaffen daher im ersten Schritt ihrer Umstellung auf Elektromobilität die infrastrukturellen Voraussetzungen und testen diese in kleinerem Maßstab mit einer begrenzten Anzahl an Elektroautos. Anschließend wird die Flotte erweitert und die älteren Modelle können nach dem Ende der Leasingverträge durch neue, technologisch fortschrittlichere Modelle ersetzt werden.

Elektroauto leasen: Kosten sparen bei gewerblicher Nutzung und Risikoreduktion

„Gewerbekunden profitieren von besonders günstigen Leasing-Konditionen“, so Frau Köhler-Klose. Viele Kunden schätzen zudem die Befreiung von der Kfz-Steuer für Elektroautos. Auch die niedrigen Wartungskosten und der geringe Verschleiß machen die Fahrzeughaltung günstig. Dabei kommt es aber ganz auf die individuellen Nutzungsprofile der Autos und die vertraglich vereinbarten Details an. Hier ist es wichtig, die eigenen Anforderungen zu kennen, um am Ende nicht von Verpflichtungen und Extrakosten überrascht zu werden.

 

Ein Aspekt, der häufig außer Acht gelassen wird, ist die Risikoreduktion bei potenziellem Restwertverlust. Elektroautos sind nach wie vor eine recht junge Sparte im Bereich der Mobilität, demnach sind Erfahrungswerte über die Preisentwicklung besonders bei der Batterie begrenzt. Beim Leasing trägt im Gegensatz zum Kauf allein der Leasinggeber dieses Risiko. Diese Absicherung ist neben der Flexibilität der Hauptgrund für die große Beliebtheit des Elektroauto Leasing.

Elektroauto Leasing mit Förderung, von der Sie profitieren

Die Frage, ob die Umweltprämie auch im Falle eines Elektroauto Leasings ausgezahlt wird, ist naheliegend. Schließlich sind Sie technisch gesehen nicht BesitzerIn des Fahrzeugs, sondern leihen es sich nur. Hier können Sie beruhigt sein: Auch beim Elektroauto Leasing bekommen Sie die Umweltprämie ausgezahlt. Allerdings gibt es ein paar wichtige Dinge, die Sie beachten sollten:

Die momentan bestehende Prämie läuft zum Ende des Jahres 2022 aus. Obwohl sie nicht ersatzlos gestrichen wird, gibt es in der neuen Förderung ab 2023 doch einige Änderungen. So erhalten Plug-In-Hybride beispielsweise keine Förderung mehr. Die maximale Förderung inklusive Herstelleranteil beträgt aktuell bis Ende 2022 für Elektroautos bis 40.000€ Nettolistenpreis 9.000€ und von 40.000€ bis 65.000€ immer noch stolze 7.500€. Bei Plug-in-Hybriden beträgt sie 6.750€ bei Fahrzeugen bis 40.000€ und 5.625€ bei Fahrzeugen von 40.000€ bis 65.000€. Wichtig ist: Nur bei Leasingverträgen mit einer Laufzeit von mehr als 23 Monaten erhalten Sie die volle Förderung! Bei geringerer Laufzeit erhalten Sie gestaffelt auch weniger Förderung. Beträgt die Laufzeit des Leasingvertrags 6-11 Monate, so erhalten Sie 25 % der maximalen Förderung, bei einer Laufzeit von 12 – 23 Monate 50 %.

Ab 01.01.2023 gelten die folgenden Fördersummen: E-Autos und Brennstoffzellenfahrzeuge mit Nettolistenpreis bis zu 40.000€ erhalten 4.500€, E-Autos und Brennstoffzellenfahrzeuge mit Nettolistenpreis zwischen 40.000€ und 65.000€ erhalten 3.000€. Die Innovationsprämie fällt damit ersatzlos weg. Übrig bleibt allein der Umweltbonus.

Infografik E-Auto-Förderung 2023

Elektroauto Leasing Förderung: So funktioniert es!

Bei den meisten Leasinganbietern müssen Sie beim Vertragsabschluss eine Sonderzahlung in Höhe der Umweltprämie tätigen, die dann sofort im Leasingvertrag verrechnet wird. Anschließend müssen Sie sich in der Regel selbst darum kümmern, Ihren Antrag bei der BAFA zu stellen, um das Geld zurückzuholen. Wie das funktioniert, erklären wir in unserem ausführlichen Schritt-für-Schritt Guide zum BAFA Antrag!

Der Antrag muss auf der Internetseite der BAFA gestellt werden. Dort finden Sie auch die Liste der förderfähigen Fahrzeuge. Vor der Anschaffung sollten Sie kontrollieren, ob ihr Wunschmodell auf dieser Liste aufgeführt wird und für die Förderung in Frage kommt.

Elektroauto Leasing gewerblich: Steuern sparen

Neben der Leasingrate sind Treibstoff, Versicherungen, Kfz-Steuer und – für Arbeitnehmer – der geldwerte Vorteil bedeutende Kostenfaktoren beim E-Auto Leasing. Egal ob Leasing oder Kauf, besonders bei der Kfz-Steuer profitieren Fahrer eines Elektroautos, nicht nur bei gewerblicher Nutzung: Diese entfällt nämlich für volle 10 Jahre nach Anschaffung. Im Vergleich mit einem Dieselfahrzeug entspricht das bis zu mehreren hundert Euro weniger Kosten im Laufe des Leasingzeitraums. Auch Versicherungen sind teilweise rabattiert.

Zudem ist der geldwerte Vorteil für Arbeitnehmer, die den Dienstwagen auch privat nutzen, attraktiv gestaltet. Bei reinen Elektrofahrzeugen werden seit Dezember 2019 in der Preisklasse bis 60.000 Euro nur noch 0,25 % des Bruttolistenpreises inklusive Sonderausstattungen steuerlich angesetzt. Für höherpreisige Geschäftswagen gilt immer der Satz von 0,5 % des Bruttolistenpreises. Plug-In-Hybride sind ab 2023 von zwei zusätzlichen Regelungen betroffen. Zum einen müssen sie nachweislich überwiegend, also zu mehr als 50 %, rein elektrisch betrieben werden. Sollte dies nicht der Fall sein tritt die Regelbesteuerung des Dienstwagens nach der 1-Prozent-Regelung in Kraft. Zum anderen wird die elektrische Mindestreichweite zum 01.08.2023 für neu zugelassene Plug-In-Hybriden auf 80 km erhöht.  Auf umschalten.de finden Sie auch eine Übersicht zu Förderungen für Elektroautos.

Jetzt kostenfrei unser Whitepaper zur
Elektrifizierung Ihres Fuhrparks herunterladen!

+ Jetzt neu inkl. Factsheet zur Förderung

Elektroauto Leasing Gewerblich: Vor- und Nachteile auf einen Blick

Vorteile Elektroauto Leasing:

Nachteile Elektroauto Leasing:

Elektroauto Leasing in der Firma: Kosten sparen, Risiko minimieren

Haben Sie sich für einen Ausbau der betriebseigenen Flotte mit Elektroautos entschieden, bietet ein E-Auto Firmenleasing einige Vorteile. Dank Verlängerung durch die Konzertierte Aktion Mobilität kann man bis Ende 2022 von Förderungen profitieren. Speziell durch das Leasing sichern Sie sich dabei denkbar gut gegen einen eventuell nicht vorhersehbaren Restwertverlust ab und können trotzdem flexibel auf etwaige zukünftige Innovationen in dieser noch jungen Sparte reagieren. Durch eine möglichst umfassende Analyse Ihres Fuhrparks und der Anwendungszwecke, für die Sie über die Anschaffung von Elektroautos nachdenken, bereiten Sie sich ideal auf die Umstellung vor. Die Verträge beim Elektroauto Leasing sind sehr vielfältig, Sie werden ohne Frage einen perfekt zu Ihrer Situation passenden finden. Wie immer lohnt es sich, auf Expertenwissen zurückzugreifen.

Lassen Sie sich am besten einfach beraten – entweder von Ihrem Energieunternehmen wie beispielsweise der SachsenEnergie oder direkt in einem Autohaus vor Ort mit persönlicher Beratungskompetenz.

Ein Beitrag von Eric Wegner

Beitrag teilen

Leitfaden zum umschalten

Unser Leitfaden

zum Umschalten

Alles was Sie wissen müssen über Förderungen,
Kosten, Best Practice und mehr …

Unser Leitfaden

zum Umschalten

Alles was Sie wissen müssen über Förderungen,
Kosten, Best Practice und mehr …

Leitfaden zum umschalten

Impressum

Datenschutz