So bringt das Dienstfahrrad Ihr Unter­nehmen in Fahrt!

Steuervorteile nutzen, Image stärken und die Gesundheit der Mitarbeiter*innen fördern: Mit E-Bikes als Dienstfahrrad haben Sie und Ihre Arbeitnehmer gleich mehrere Vorteile. Für unseren Artikel haben wir mit Herrn Jan Schneidewind von Little John Bikes gesprochen, Leiter Marketing von einem der branchenführenden Unternehmen im Fahrradeinzelhandel in den Neuen Bundesländern. Erfahren Sie auf umschalten.de, warum sich Elektrofahrräder als Dienstfahrrad lohnen und wie genau das Dienstrad-Leasing funktioniert.

Whitepaper Umschalten
Whitepaper Banner - Umschalten.de

Sie möchten mehr zur E-Mobilität erfahren? Jetzt gratis Whitepaper sichern!

Mit dem E-Bike zur Arbeit – deshalb ist das Dienstfahrrad in der Stadt so beliebt

Dank seiner gesundheitlichen Vorteile und der guten CO2-Bilanz erleben Fahrräder und E-Bikes als Fortbewegungsmittel seit Jahren einen konstanten Aufschwung. Da Arbeitgeber auf motivierte und fitte Mitarbeiter setzen, kommt auch bei ihnen der Trend zum Fahrrad an. Zudem punktet beim Thema Dienstfahrrad Wertschätzung. Dies stärkt die Mitarbeiterbindung und macht das Unternehmen auch für neue Fachkräfte attraktiver. „Vor allem in urbanen Gebieten und für Arbeitnehmer, die innerhalb eines Radius von 20 Kilometern vom Firmensitz wohnen, kommt ein Dienstrad absolut in Frage“, erklärt Jan Schneidewind.

Dienstfahrrad leasen: Das sind die Vorteile für Arbeitgeber

„Mit dem Dienstfahrradmodell ist selbst ein hochwertiges Fahrrad oder E-Bike für Ihre Mitarbeiter erschwinglich“, berichtet Jan Schneidewind. Dabei ist es ganz egal, was Sie sich als Dienstfahrrad auswählen. Sie als Arbeitgeber und Ihre Kollegen können gleich mehrfach profitieren:

  • Mitarbeiter begeistern: Ein eventuell bisher schwer erschwingliches E-Bike wird durch die Gehaltsumwandlung deutlich günstiger als beim Barkauf.
  • Produktivität verbessern: Fehlzeiten durch gesündere und fittere Mitarbeiter reduzieren, steuerliche Vorteile nutzen und gleichzeitig die Produktivität verbessern.
  • Mitarbeiter gewinnen und binden: Ein schickes Fahrrad oder E-Bike ist ein Lifestyle-Produkt und ein echter Mehrwert. Fast jeder Mensch fährt Rad und hat ein individuelles Mobilitätsbedürfnis. Ein Dienstradangebot begeistert die Mehrheit der Belegschaft.
  • Image verbessern, Umweltschutz stärken: Positionierung als umwelt- und gesundheitsbewusstes Unternehmen mit einem echten und authentischen Interesse an einem besserem CO2-Fußabdruck.
  • Stress für Mitarbeiter reduzieren: Mitgestaltung von stress- und staufreien Arbeitswegen.
  • Aufwand verringern: Das E-Bike wird bei einem Dienstrad-Leasing von einer Fachwerkstatt, wie zum Beispiel bei Little John Bikes, extern gewartet. Das macht es Ihnen einfach und Ihre Mitarbeiter bleiben mobil.

So einfach funktioniert das Leasing fürs Dienstrad

Wie jedes Fahrzeug braucht auch ein E-Bike Wartung, Instandhaltung und manchmal auch Reparaturen. Eine bequeme Lösung für Sie als Arbeitgeber oder Fuhrparkmanager sind Angebote fürs Fahrradleasing. „Wir beraten Unternehmen bei der Auswahl des richtigen Dienstfahrrades und des passenden Leasing-Anbieters“, erklärt Marketingleiter Jan Schneidewind von Little John Bikes. Die Funktionsweise eines Dienstrad-Leasings ist dabei ganz einfach:

  1. Registrieren Sie sich als Dienstfahrradunternehmen.
  2. Nutzen Sie Anbieter wie Little John Bikes und erhalten Sie kostenfreie Beratung zur Wahl des passenden Leasing-Anbieters.
  3. Sie erhalten einen Rahmenvertrag, der die Leasingbedingungen, den Bestellablauf und die Lieferung regelt. Das funktioniert bereits ab einem geleasten Dienstrad.
  4. Ihre begeisterten Mitarbeiter können sich ihr E-Bikes im Fachgeschäft nun selbst raussuchen.
  5. Die Kaufabwicklung wird organisiert und kurz darauf …
  6. … können Ihre Mitarbeiter bereits losfahren!
Little John Bikes Infografik - Dienstfahrrad - umschalten.de © Cliparts: Designed by Macrovector / Freepik

Und wenn der Leasing-Vertrag ausläuft? „Nach Ablauf der Leasingzeit kann das Fahrrad vom Arbeitnehmer zum Restwert ausgelöst werden“, beantwortet Herr Schneidewind die Frage. Dafür macht das Leasingunternehmen dem Nutzer ein Angebot. Alternativ kann sich der Nutzer ein neues Rad aussuchen und das alte beim Händler abgeben oder einfach nur das Fahrrad abgeben und den Leasingvertrag enden lassen.

Versteuerung Dienstfahrrad: So profitieren Sie und Ihre Kollegen

„Bei einer Gehaltsumwandlung sinkt die Berechnungsgrundlage für Lohnsteuer und Sozialversicherung, um die Leasingrate des Dienstrades sodass der Mitarbeiter etwas weniger Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge bezahlt“, erklärt Jan Schneidewind von Little John Bikes. Aber auch Sie profitieren: „Arbeitgeber zahlen etwas weniger für Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung“, so Jan Schneidewind weiter.

Fazit: Diese Vorteile haben Sie als Arbeitgeber vom Leasing eines Dienstfahrrads

Mit E-Bikes als Dienstrad beweisen Arbeitgeber und Fuhrparkmanager nicht nur das Umweltbewusstsein Ihres Unternehmens, sondern profitieren von weiteren Vorteilen. Ein kostengünstiges und aufwandsarmes Dienstrad-Leasing ermöglicht es Ihnen, kurz- und mittelfristig Kosten zu reduzieren, Mitarbeiter*innen zu binden und neue Kollegen zu gewinnen. Anbieter wie Little John Bikes unterstützen in ihren Filialen nicht nur bei der Modellauswahl, sondern beraten auch bei der Entscheidung für einen passenden Anbieter fürs Fahrradleasing.