BAFA Förderung 2022: Schritt-für-Schritt Guide und alles, was Sie wissen müssen!

  •  

  •  

Lesedauer: 6 Minuten
BAFA Förderung 2022 Beitragsbild

Sogar wenn Sie bisher recht wenig mit dem Thema Elektromobilität zu tun hatten, haben Sie bestimmt schon von der BAFA Förderung gehört oder etwas zu diesem Thema gelesen. Kein Wunder, schließlich machen sogar teilweise Autohäuser Werbung mit den bis zu 9.000 Euro, die neue E-Autobesitzer von Bund zurück bekommen. In der Tat ist das Angebot sehr verlockend und macht potenzielle Umsteiger neugierig. So schnell wie die BAFA Förderung neugierig macht, so schnell schreckt sie manchmal wieder ab. Dokumente einreichen, Fristen beachten, die Frage, ob das eigene Fahrzeug überhaupt förderfähig ist und eine Vielzahl an weiteren Dingen kommen unweigerlich im Zuge des Autokaufs auf. Dabei ist es gar nicht schwierig, den BAFA Antrag fürs eigene Elektroauto zu stellen. Wir erklären Ihnen alles, was Sie zum Thema BAFA Antrag Elektroauto wissen müssen, angefangen damit, was der BAFA Umweltbonus überhaupt ist, bis hin zu einem Schritt für Schritt Guide zur BAFA Antragsstellung.

BAFA Umweltbonus – Was ist das?

 

Der Umweltbonus ist grundlegend eine Maßnahme der Bundesregierung, um den Verkauf von emissionsfreien Elektrofahrzeugen zu fördern. „BAFA“ ist dabei ganz konkret das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Durch den im Vergleich zu einem Verbrenner hohen Kaufpreis fällt der Umstieg vielen Endverbrauchern schwer. Hinzu kommt die oftmals benötigte Ladeinfrastruktur, die einen Kostenpunkt darstellt. Am Umweltbonus beteiligen sich die Automobilhersteller mit einem Herstelleranteil ebenfalls.

Inhaltsverzeichnis

Verlängerung der Innovationsprämie bis 2022

 

Die Innovationsprämie ist die im Rahmen des Konjunkturprogramms der Corona-Krise vereinbarte Verdopplung des Bundesanteils am Umweltbonus. Das eigentlich nur bis Ende 2021 befristete Zuschussprogramm wurde zunächst bis Ende 2022 verlängert, Sie profitieren also weiterhin von noch besseren Konditionen. Wie es mit der Innovationsprämie im Jahr 2023 weiter geht, kann man momentan nicht vorhersagen. Sicher ist, dass die Bundesregierung der Elektromobilität durch die neue Ausrichtung der Förderung weiteren Schub verleihen will, wie Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck betonte. Weiterhin soll ein nachweislich positiver Klimaschutzeffekt für die neue Ausrichtung der Förderung ausschlaggebend sein. Gerade für bestimmte Plug-In-Hybride könnte die neue Ausrichtung in den kommenden Jahren ein Problem darstellen. Wenn Sie also an einem solchen Plug-In-Hybridfahrzeug Interesse haben, lohnt es sich besonders noch dieses Jahr über einen Kauf nachzudenken.

Aus dem Koalitionsvertrag für die 20. Legislaturperiode:

 

Wir wollen die Förderung für elektrische Fahrzeuge und Plug-In-Hybride degressiv und grundsätzlich so reformieren, dass sie ab 1. Januar 2023 nur für Kfz ausgegeben wird, die nachweislich einen positiven Klimaschutzeffekt haben, der nur über einen elektrischen Fahranteil und eine elektrische Mindestreichweite definiert wird.

Voraussetzungen: Was müssen Sie für die BAFA Förderung beachten?

 

Bevor Sie ein neues E-Auto oder einen neuen Plug-In-Hybriden kaufen, sollten Sie sich mit den Voraussetzungen für die BAFA Förderung vertraut machen. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie im Nachhinein nicht negativ überrascht werden und die Förderung nicht erhalten.

Förderfähige Fahrzeuge

 

Die Liste der förderfähigen Fahrzeuge finden Sie HIER auf der BAFA Website. Diese Liste wird ständig aktualisiert, weshalb es besonders empfehlenswert ist, immer auf die Original-Liste der BAFA Website zurückzugreifen, um sich abzusichern. Vergleichbare Listen in den Artikeln Dritter können nicht mehr aktuell sein und Fehlinformationen beinhalten. Neben den förderfähigen Fahrzeugen, sortiert nach Hersteller, finden Sie hier zusätzlich den BAFA-Listenpreis der jeweiligen Modelle.

Leasing oder Kauf?

 

Grundsätzlich gibt es einige Vorteile, die für ein Leasing sprechen. Der E-Auto Markt ist noch recht bewegt und die Technologie entwickelt sich rasant, mit einem Leasing sind Sie auf der sicheren Seite und haben immer ein Elektroauto auf neustem Stand. Besonders wenn es Ihnen möglich ist, gewerblich ein E-Auto zu leasen, sparen Sie bares Geld. Doch ist es bei einem Leasing ohne Probleme möglich, die BAFA Förderung zu erhalten? Ja! Zumindest solange die Laufzeit des Leasingvertrags länger als 23 Monate ist. Bei einer geringeren Laufzeit wird die maximale Fördersumme gestaffelt reduziert. So erhalten Sie bei einer Laufzeit von 6-11 Monaten nur 25% der maximalen Förderung und bei einer Laufzeit von 12-23 Monaten nur 50%.

Gebrauchte Fahrzeuge?

 

Auch gebrauchte Elektrofahrzeuge werden gefördert, allerdings nur die, die erstmalig nach dem 04. November 2019 zugelassen wurden. Zusätzlich gilt eine Mindesthaltedauer des Antragsstellers von 6 Monaten in der Bundesrepublik Deutschland. Sollte das Auto vor Ablauf dieser Zeit weiterverkauft werden, ist dies unverzüglich zu melden und führt dazu, dass die Fördersumme zurückgezahlt werden muss. Sie sollten also in jedem Fall auf die Haltedauer des Vorbesitzers achten. Da es in der Vergangenheit zu Missbrauch der Förderung gekommen ist und Elektrofahrzeuge nach kurzer Haltedauer ins Ausland verkauft wurden, erwägt die Bundesregierung, die Mindesthaltedauer in Zukunft zu verlängern. Auf umschalten.de halten wir Sie in jedem Fall auf dem neusten Stand.

 

Abschließend brauchen Sie für den Erwerb eines Gebrauchtfahrzeugs und den Erhalt der BAFA Förderung zusätzliche Unterlagen: Ein Nachweis über den Listenpreis des Neufahrzeugs in Form eines Gutachtens der Deutschen Automobil Treuhand (DAT), eines Gutachtens der Schwacke GmbH oder einer Neufahrzeugrechnung. Sofern kein DAT- oder Schwacke-Gutachten vorgelegt wird, wird eine Erklärung über die Laufleistung des Fahrzeugs von maximal 15 000 Kilometern zum Zeitpunkt der Zulassung durch einen Sachverständigen, einer amtlich anerkannten Prüforganisation oder einen amtlich anerkannten Sachverständigen für Kraftfahrzeugbewertungen (BAFA 2021: Förderung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen) ersatzweise notwendig.

 

Checkliste – Welche Unterlagen brauchen Sie?

 

BAFA Förderung Checkliste

BAFA Antrag Elektroauto – Schritt für Schritt Guide zum Umweltbonus

 

Wie stellen Sie einen BAFA Antrag? Das geschieht ausschließlich online über das elektronische Antragsformular. Der Vorteil ist, dass natürliche Personen darüber hinaus ihren Antrag auch über das „Nutzerkonto Bund“ stellen können, indem Sie bspw. die Online-Ausweisfunktion, die Europäische eID oder ihr ELSTER-Konto nutzen. So haben Sie neben einer schnellen Identifizierung den Vorteil, sämtliche Verfahrenspost auf Wunsch vollelektronisch über das „Nutzerkonto Bund“ zu erhalten.

Schritt 1: Antragsstellung

Die Antragsstellung kann nur für Fahrzeuge erfolgen, deren Zulassung bereits erfolgt ist. Dafür reichen Sie einfach die entsprechenden Unterlagen ein, die Sie laut Checkliste für Ihr Fahrzeug benötigen.

 

Schritt 2: Bestätigung der wahrheitsgemäßen Angaben

Zunächst öffnen und speichern Sie das PDF-Dokument nach Ausfüllen des Antrages. Anschließend drucken Sie es aus, unterschreiben es und scannen es ein. Wenn Sie die Angaben über das „Nutzerkonto Bund“ und die Online-Ausweisfunktion bzw. das ELSTER-Konto hochladen, kann der Schritt entfallen.

 

Schritt 3: Eingangsbestätigung

15 Minuten nach Absenden des Antragsformulars erhalten Sie eine Eingangsbestätigung mit Vorgangsnummer und Link zum Upload-Bereich an die angegebene E-Mail-Adresse. Über den Upload-Bereich können Sie jetzt die ausgefüllte Bestätigung der wahrheitsgemäßen Angaben hochladen.

 

Schritt 3.5: Erinnerung wegen fehlender Unterlagen

Sollten Ihre Unterlagen unvollständig sein, meldet sich die BAFA bei Ihnen und erinnert Sie daran, die fehlenden Unterlagen einzureichen.

 

Schritt 4: Zuwendungsbescheid

Nach vollständiger Antragsstellung und positiver Prüfung wird der Zuwendungsbescheid erstellt und gleichzeitig die Auszahlung des Bundesanteils am Umweltbonus an das im Antrag angegebene Bankkonto veranlasst.

 

Alle Infos auch unter:

http://www.bafa.de/umweltbonus.

und

https://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Elektromobilitaet/Neuen_Antrag_stellen/neuen_antrag_stellen.html

BAFA Förderung Guide

BAFA Antrag: Unser Video-Guide

Wenn Sie sich am liebsten praxisnah durch die einzelnen Schritte führen lassen wollen, sind Sie hier genau richtig. In unserem Video-Guide können Sie ganz genau sehen, wie Sie beim eigenen BAFA Antrag vorgehen sollten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier geht’s direkt zur Antragstellung.

Förderung: Den BAFA Umweltbonus beantragen ist ganz einfach!

 

Die BAFA Förderung macht den Umstieg auf E-Autos wirklich schmackhaft. Viele Menschen halten den Antragsprozess für überkompliziert und haben deshalb eine gewisse Scheu davor. Diese Sorge ist allerdings vollkommen unbegründet, den Antrag für die BAFA Förderung zu stellen ist ganz einfach, wie wir im Schritt-für-Schritt und Video-Guide sehen können. Es ist beruhigend zu wissen, dass die Regierung die Elektromobilität auch in Zukunft fördern will. Die aktuelle Förderung mit der Innovationsprämie ist trotzdem nur bis Ende 2022 befristet. Das ist besonders für Menschen wichtig, die mit dem Gedanken spielen, sich ein Plug-In-Hybridfahrzeug zuzulegen, weil diese eventuell in Zukunft nicht mehr in gleichem Umfang gefördert werden. Wenn Sie sichergehen wollen, zu den aktuell geltenden Konditionen Fördermittel zu erhalten, sollten Sie sich noch in diesem Jahr den Autokauf und die damit einhergehende Zulassung vornehmen.

 

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Elektromobilität haben, schreiben Sie uns gerne unter frag@umschalten.de!

 

Ein Beitrag von Lisa Troeger

Beitrag teilen

Leitfaden zum umschalten

Unser Leitfaden

zum Umschalten

Alles was Sie wissen müssen über Förderungen,
Kosten, Best Practice und mehr …

Unser Leitfaden

zum Umschalten

Alles was Sie wissen müssen über Förderungen,
Kosten, Best Practice und mehr …

Leitfaden zum umschalten

Impressum

Datenschutz